GESCHICHTE VOM GASTHOF STOLLI

Erzählungen zufolge besteht der Gasthof bereits seit dem Jahre 1707. Die Inschrift auf dem Granitbogen der Eingangstür ist datiert mit dem Jahr 1870.
Trotz intensiver Nachforschungen ist es uns leider nicht gelungen, Details über die Anfänge des Gasthof Stollnberger herauszufinden. Wir konnten die Familienchronik jedoch bis zum Jahre 1910 zurückverfolgen.

Der Betrieb wurde seit jeher in Kombination mit einer kleinen Landwirtschaft geführt. Es gab immer einige Schweine am Hof und Kartoffeln, Gemüse und Getreide wurden selbst angepflanzt.

... ab 1910

führte die Familie Schneller den Gasthof.

... ab 1930

Ging er in den Besitz von Ignaz und Maria Achleitner über (Großeltern von Wilhelm Stollnberger).

... ab 1955

übernahm die Tochter der Fam. Achleitner, Maria den Betrieb.
Sie führte in gemeinsam mit Ehemann Wilhelm Stollnberger, sen.

... ab 1983

Übernahm deren Sohn, Wilhelm Stollnberger den Gasthof mit seiner Frau Elisabeth.
Noch im selben Jahr begannen die Umbauarbeiten. Das Geschäftslokal wurde dem Erdboden gleich gemacht und von Grund auf neu errichtet.
Im Jahr 1992 wurde das Nachbarhaus gekauft und nach eineinhalbjährigen, aufwendigen Umbauarbeiten in ein Gästehaus mit 8 Fremdenzimmern umgewandelt.

... ab 1997

Im August 1997 wurde ein Extrastüberl eingerichtet. Dieser Raum bietet Platz für 50 Personen und ist mit einer Trennwand zur Raumteilung ausgestattet.
Im Jahr 2003 wurde die Küche umgebaut und mit modernsten Geräten ausgestattet.

... ab 2005

Übernahm Sohn, Robert Stollnberger den Gasthof mit seiner Frau Petra.
Im Jänner 2005 begannen die Umbauarbeiten.

Gaststube und Vorraum wurde zu einem großen Gastzimmer vereint um die wunderschöne, alte Gewölbedecke im Vorraum besser zur Geltung zu bringen. Das Gastzimmer wurde modernisiert, völlig neu eingerichtet und ein Cafehausteil wurde integriert. Der kleine Saal im ersten Stock wurde möbliert und mit einer Schankanlage versehen. Auch der Gastgarten wird völlig modernisiert und bietet Platz für 60 Personen. Ein Teil des Gastgartens wird überdacht um die Saison zu verlängern

... ab 2008

Im März wurde der Festsaal im 1. Stock völlig Umgebaut.